EN DE
Loading...

Zum 14. Mal wurden heute Abend im Bayerischen Hof in München die stärksten Marken des Jahres mit der Verleihung des Best Brands Awards gewürdigt. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien feierten die Auszeichnung von BMW als „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“, Coca-Cola als „Beste Produktmarke“ und Duplo als „Beste Wachstumsmarke“. In der Sonderkategorie „Best Future Mobility Brand“ wurde Tesla im Rahmen der feierlichen Gala als Nummer 1 gewürdigt.

München, den 22. Februar 2017 — Best Brands – das Event, das sich seit 2004 zur Branchenveranstaltung des Jahres entwickelt hat – fand zum 14. Mal im Bayerischen Hof in München statt. Auf Basis einer repräsentativen Studie von GfK wurden auch in diesem Jahr die nach Meinung der Verbraucher besten Marken Deutschlands in vier Kategorien ermittelt und im Rahmen einer feierlichen Gala mit dem Best Brands Award ausgezeichnet. BMW, Coca-Cola und Duplo wurden dieses Jahr mit den Awards ausgezeichnet. In der Sonderkategorie „Best Future Mobility Brand“ gelang Tesla der Gang aufs Siegertreppchen.
Der Chefredakteur der ZEIT, Giovanni di Lorenzo, eröffnete die Gala im Ballsaal des Bayerischen Hofs mit einer engagierten Keynote zur Marke Europa. Durch das Programm führte erstmals Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Der international gefeierte Superstar Anastacia sorgte bei der 14. Best Brands Gala für die musikalische Begleitung.

Die Partner

Der über die Jahre gewachsene Erfolg von Best Brands ist das Ergebnis der professionellen Zusammenarbeit aller Partner – das sind GfK, die ProSiebenSat.1 Media SE, die WirtschaftsWoche, der Markenverband, Serviceplan, Ströer SE und DIE ZEIT.

Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe, betont: „Jedes Jahr bieten wir nicht nur Überraschungssieger bei den Best Brands Awards, sondern sorgen auch gemeinsam mit unseren langjährigen Best Brands Partnern für Überraschungsgäste im Rahmen der Gala. Darum freue auch ich mich jedes Jahr auf diese großartige Veranstaltung, die sich mit den Jahren zum national und auch international in China, Italien und Belgien wichtigsten Branchenevent entwickelt hat!“

Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung des ProSiebenSat.1-Vermarkters SevenOne Media, sagt: „Auch in diesem Jahr ist die Best Brands Gala die große Bühne für große Marken. Als TV-Gruppe liefern wir Marken hochkarätige programmliche Umfelder für deren Botschaften und freuen uns, mit der Best Brands Gala den ebenso hochkarätigen Branchentreff in Deutschland aktiv mitzugestalten – und die Marken des Jahres gebührend zu feiern!“

Michael Müller, Regional Chief Commercial Officer Germany & Switzerland von GfK, beschreibt die Bedeutung des Formats so: „Auch in diesem Jahr haben die Verbraucher solche Marken als Best Brands gekürt, die mit zukunftsfähigen, kreativen Lösungen und emotionalen Kampagnen den Nerv des vernetzten Konsumenten treffen. Besonders gut spiegelt das die diesjährige Sonderkategorie ‚Best Future Mobility Brand‘ wider, für die wir ein spezielles Messmodell entwickelt haben, um die Verbrauchermeinung abzubilden. Den Gewinnermarken ist es gelungen, über die Fokusthemen Vernetzung und Mobilität die Konsumenten emotional zu aktivieren und ihnen das Leben mit durchdachten Konzepten leichter zu machen.“ 

Frank Dopheide, Geschäftsführer Verlagsgruppe Handelsblatt: „In einer Zeit, in der unsere Welt von einer Vertrauenskrise in die nächste stürzt, sind Marken der Anker. Stabile Haltepunkte im Leben der Menschen – aus gutem Grund und mit gutem Gefühl. Nie waren sie so wertvoll wie heute. Best Brands führt uns den steigenden Wert erfolgreicher Marken klar vor Augen. Wir sehen: In stürmischen Zeiten trennt sich die werbliche Spreu vom echten Weizen.“

Franz-Peter Falke, Präsident Markenverband e.V.: „Das Einzigartige an Best Brands ist die Auswahl der Gewinner, die noch nie von einer Jury getroffen wurde. Jährlich bestimmt Best Brands die Stärke einer Marke anhand echter Verbraucheretablierung. Ausgezeichnet wird einzig das eng gewobene Band zwischen Verbrauchern und Marken – genau hieraus bezieht die jährliche Auszeichnung der besten Marken Deutschlands ihren zeitlosen Charme und ihre Glaubwürdigkeit.“

Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT Verlagsgruppe: „Starke Marken versprechen nicht nur beste Qualität, sie stehen auch für glückliche Momente, für Stolz, Leidenschaft und Spaß am Leben. Die Besten der Besten werden mit dem Best Brand Award gebührend gefeiert. Und die harte Arbeit, die hinter dem Erfolg einer Marke steckt, erfährt die Wertschätzung, die sie verdient.“

Die Gewinner 2017

Vergeben wurden die Best Brands Awards 2017 in den Kategorien „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“ und „Beste Unternehmensmarke International“ sowie in der diesjährigen Sonderkategorie „Beste Future Mobility Brand“. Seit 2012 wird die „Beste Unternehmensmarke“ regelmäßig auf internationaler Ebene analysiert, sodass 2017 zum dritten Mal die „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“ prämiert wird.

In der Kategorie „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“ steht in diesem Jahr BMW ganz oben auf dem Siegertreppchen und ist damit bereits zum dritten Mal seit 2012 die Nummer eins. In dieser Kategorie wird die Reputation deutscher Unternehmen nicht nur in Deutschland gemessen, sondern auch in weiteren wichtigen Exportländern der bedeutendsten Wirtschaftsräume: USA (für Nordamerika), China (für Asien), Brasilien (für Lateinamerika) und Frankreich (für Europa). Hinter dem Automobilhersteller folgen Porsche, Coca-Cola und Adidas.
Hildegard Wortmann, Leiterin Marke BMW: „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung als ‚Beste Deutsche Unternehmensmarke International‘. Vor allem, weil es Kunden auf der ganzen Welt von Amerika über Asien bis nach Europa sind, die BMW ganz vorne sehen. Gleichzeitig ist der Award Bestätigung und Ansporn für unser Team. ‚Freude‘ wird selbstverständlich Kern unserer Kommunikation bleiben, denn das macht uns seit mehr als 100 Jahren einzigartig. Überraschen werden wir unsere Kunden dabei weiterhin mit viel Kreativität, aber auch mit noch mehr für sie persönlich relevantem Content. Schließlich soll BMW als Marke auch in Zukunft begehrlich bleiben.“

Die „Beste Produktmarke“ ist 2017 Coca-Cola, die zum ersten Mal auf dem ersten Platz gelandet ist. Die Markenstärke jeder beurteilten Marke wurde über erlös- und einstellungsorientierte Dimensionen gemessen: Die Dimension „Share of Market“ umfasst den Marktanteil, die Käuferbindung bzw. Markenloyalität und das Preispremium. Die Dimension „Share of Soul“ umfasst die Bekanntheit der Produktmarke, ihr Cross-Selling-Potenzial sowie Brand Relationship und Brand Experience.
Bianca Bourbon, Geschäftsführerin Coca-Cola GmbH: „Wir bei Coca-Cola freuen uns sehr über diese Auszeichnung als 'Beste Produktmarke'. Denn unser Anspruch ist es, jederzeit nah an den Bedürfnissen von Verbrauchern und Geschäftskunden zu sein. Dass der Preis auf ihrem direkten Votum basiert, macht ihn daher zu einer tollen Bestätigung unserer Arbeit. Und er motiviert uns, auch in Zukunft mit unseren innovativen Produkten, Verpackungen und Kampagnen Entwicklungen aufzugreifen und Trends zu setzen.“

Als „Beste Wachstumsmarke“ wurde Duplo ausgezeichnet. Die „Beste Wachstumsmarke“ kennzeichnet die stärkste wertmäßige Marktanteilsveränderung in Verbindung mit der Veränderung der Markenattraktivität der jeweiligen Marke im Vergleich zur Vorperiode. Das Studiendesign basiert auf dem der „Besten Produktmarke“. Dem erstmaligen Sieger Duplo folgen Perwoll und Miele.
Stephan Nießner, Geschäftsführer Ferrero Deutschland, freut sich: „Die Auszeichnung von Duplo als Beste Wachstumsmarke durch Best Brands ist eine große Ehre – gerade vor dem Hintergrund, dass Wachstum in Zeiten eines nahezu gesättigten Süßwarenmarkts keine Selbstverständlichkeit ist. Dieser Erfolg zeigt uns, dass sich die Konsumenten durch unsere Kampagnen angesprochen fühlen und unser Sortiment sowie unsere Produktinnovationen den Geschmack der Käufer treffen.“

In der diesjährigen Sonderkategorie „Best Future Mobility Brand“ gewann Tesla vor Öffi und BMW. Die Sonderkategorie widmet sich diesmal dem Zukunftsthema Mobilität. Um der Komplexität des Themas gerecht zu werden, wurden relevante Mobilitätskategorien anhand von Grundlagenstudien von GfK sowie einer Vor-Studie mit Konsumenten ermittelt. Die Markenliste umfasste insgesamt 34 Anbieter unterschiedlichster bestehender und zukünftiger Mobilitätslösungen – von Automobil- und IT-Unternehmen, Nah- und Fernverkehrsanbietern bis hin zu Online- und Sharing-Angeboten. In dem methodisch fundierten Messmodell wurden drei Kerndimensionen identifiziert: „Future Orientation“, „Convenience“ und „Usage Experience“. Neben einer Grundbekanntheit in der Bevölkerung setzen zukunftsweisende Mobilitätsmarken aus Sicht der Konsumenten diese drei Mobilitätsdimensionen am erfolgreichsten um.


Über Best Brands

Als einziger Marketing-Preis misst Best Brands auf Basis umfangreicher repräsentativer Studien von GfK die Stärke einer Marke an zwei Kriterien: am tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg – dem so genannten „Share of Market“ – sowie an der Attraktivität der Marke in der Wahrnehmung der Verbraucher, dem „Share of Soul“. Mehr als 14.000 Konsumenten nehmen an den unterschiedlichen Best Brands Studien teil und bilden zusammen mit den 30.000 Haushalten der GfK Consumer Panels und den 27.000 Geschäften der GfK Retail & Technology Panels die empirische Basis – die Verbraucher sind es, die jährlich die Gewinner aus mehr als 350 potentiellen Best Brands Kandidaten aus rund 40 Branchen wählen. Seit 2004 wird der Award in den Kategorien „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“, „Beste Unternehmensmarke“ sowie einer jährlich wechselnden Sonderkategorie verliehen – 2017 wurde die „Best Future Mobility Brand“ ausgezeichnet. Seit 2014 berücksichtigt das Studiendesign mit „Best Brands International“ außerdem regelmäßig ein Gastland, das in die Untersuchung miteinbezogen wird.
Im Jahr 2014 trat das Markenranking erstmals über die Grenzen der Bundesrepublik: Seitdem werden auch in China die besten Marken ausgezeichnet. 2015 kam Best Brands Italia hinzu. Im März 2016 folgte Best Brands Belgium.

Weitere Informationen zu Best Brands finden Sie unter www.bestbrands.de sowie in unserem Best Brands Booklet.
Fotos zur redaktionellen Verwendung stehen unter sp-url.com/bestbrands-fotos17 zur Verfügung.

Kontakt

Christiane Wolff

Christiane Wolff
Chief Corporate Communications Officer

+49 89 2050 2270

E-Mail: c.wolff(at)serviceplan.com