Wir verwenden Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

EN DE
Loading...

Das Haus der Kommunikation hat am 1. Mai 2018 mitten in New York, in der Madison Avenue 102, seine Türen geöffnet. Unter dem Dach sind die drei bekannten Säulen der Serviceplan Agenturgruppe vertreten: Serviceplan, MODCo/Mediaplus sowie die Digitalagentur T3. Serviceplan New York besteht aktuell aus 65 Mitarbeitern und wird gemeinsam von Stefan Schütte, Nick Johnson, Jay Benjamin sowie Nick Chapman geführt, MODCo/Mediaplus von Erik Dochtermann und Eileidh Bamford. Die Digitalagentur T3 ist Partneragentur und wird von Ben Gaddis geleitet.

München, den 7. Mai 2018 — „Ein Traum geht nicht nur für unsere Agenturgruppe, sondern besonders auch für mich ganz persönlich in Erfüllung. Wir starten mitten im Big Apple mit einem Haus der Kommunikation und bieten ab sofort auch in den USA unser einzigartiges integriertes Agenturkonzept an. Das ist ein toller Erfolg, aber auch ein großer Ansporn, unseren Kunden nun an allen wichtigen Lokationen dieser Welt unsere innovativen Dienstleistungen anbieten zu können“, sagt Florian Haller, CEO der Serviceplan Gruppe.

Die USA sind schon jeher Trendsetter und Impulsgeber für die gesamte Kommunikationsbranche. Ein Haus der Kommunikation im Herzen von New York war daher ein logischer und konsequenter Schritt im Rahmen der Internationalisierungsstrategie der Serviceplan Gruppe, die vor gut fünf Jahren startete. Das Haus der Kommunikation kann auch in den USA mit einem Alleinstellungsmerkmal punkten: dem integrierten und unabhängigen Agenturmodell, das die drei Säulen Digital, Media und klassische Kommunikation beinhaltet.

Serviceplan New York wird geführt von Stefan Schütte, Nick Johnson, Nick Chapman sowie Jay Benjamin, die alle nicht nur über jahrelange Expertise in namhaften Agenturen verfügen, sondern mit den wichtigsten Awards der Branche ausgezeichnet wurden und für führende Marken wegweisende Kampagnen umsetzen konnten.

Zu den Kunden von Serviceplan New York gehören MAN und Lufthansa – die bereits seit einigen Monaten in New York betreut werden – sowie Key Me. MODCo/Mediaplus betreut Brighthouse Fiancial, 2K Games, 2K Sports, Vera Wang, CR7, Sony Pictures, Swiss, Tap Portugal und Wacoal. T3 zählt UPS, Capitol One, Virgin und Pizza Hut zu seinen Kunden.

Seit 2016 war Stefan Schütte Geschäftsführer der Holding der Serviceplan Agenturen bis er im Januar 2018 er als Chief Integration Officer nach New York wechselte. Ab sofort ist er dort für die Integration und den Ausbau der einzelnen Firmen vor Ort und die Anbindung an das Headquater in München zuständig. Er startete 2000 als Geschäftsführer bei Serviceplan Campaign in München und betreute Kunden wie BMW, BMW Motorrad, HiPP, Lego, Rolf Benz, Sky und Castrol. Er brachte regelmäßig Awards der renommiertesten Branchenbewerbe (darunter Cannes, Effie, Eurobest und ADC) ins Münchner Haus der Kommunikation.

Stefan Schütte, Sprecher der Geschäftsführung Serviceplan New York, freut sich auf seine neue Herausforderung: „Ich freue mich riesig darauf, gemeinsam mit unserem großartigen Team den Standort New York aufzubauen und mit unserem integrierten Agenturmodell auch hier erfolgreich für unsere Kunden tätig zu sein.“

Neben Stefan Schütte ist mit Jay Benjamin, Nick Chapman und Nick Johnson ein Geschäfstführerteam an Bord, das bereits in der Vergangeheit erfolgreich zusammengearbeitet hat.

Jay Benjamin kann auf eine langjährige Karriere bei Saatchi & Saatchi Sydney, Leo Burnett Sydney und Saatchi & Saatchi New York zurückblicken, wo er als CCO tätig war. Im Rahmen dessen hat er für viele namhafte und globale Marken gearbeitet wie Pampers, Walmart, Tide, Head & Shoulders, Heineken, Tecate, Smirnoff, Samsung, Subaru, Cheerios, Canon und Chase. Er war darüber hinaus Mitglied des Worldwide Creative Boards bei Leo Burnett und Saatchi & Saatchi. Seine Arbeit an Projekten wie der WWF Earth Hour, der Canon Photochain oder dem Off-Broadway-Stück für The Village Voice in NY, wurden bei den wichtigsten Award Shows der Welt ausgezeichnet, darunter Best of Show bei den One Show Entertainment Awards, dem MOMA NY und der Clio Hall of Fame. Er konnte in seiner Laufbahn bis heute 38 Cannes Lions gewinnen. Zudem listete ihn Adweek in „Creative 100“ sowie in „50 most Vital Leaders in Tech, Mediaand Marketing“. Bis Ende des Jahres 2017 war er als Executive Creative Director bei MUH-TAY-ZIK | HOF-FER tätig.

Nick Chapman bringt als Director of Strategy (zuletzt hatte er die Position des Director of Strategy bei MUH-TAY-ZIK | HOF-FER in NYC inne) knapp 20 Jahre Erfahrung als Stratege in renommierten Werbeagenturen in Großbritannien und den USA mit, darunter Stationen bei TBWA London, Saatchi & Saatchi London sowie VB&P und TBWA\CHIAT\Day Los Angeles. Bevor er bei Serviceplan startete, war er Head of Strategy bei Pereira & O´Dell und als VP Global Consulting Partner bei Ogilvy RED. Zu seinen Kunden gehörten u.a. Coca Cola, Samsung, Mattel, Henkel, Airbnb, Skype oder Pedigree.

Nick Johnson, Geschäftsführer Serviceplan New York, hat im Laufe seiner Karriere an unterschiedlichen Orten von Austin bis San Franciso unabhängige Agenturen wie Bernstein-Rein, Venables Bell & Partners, GSD&M, VB&P und Gotham zu großen Erfolgen geführt. Dabei hat er Kunden von HBO, Walmart, Barclays und Coca-Cola bis ConocoPhillips, Denny's und Audi betreut. Vor seinem Engagement bei Serviceplan arbeitete er als President bei MUH-TAY-ZIK | HOF-FER.

Alex Schill, Chief Creative Officer der Serviceplan Gruppe: „Mit der Eröffnung des Haus der Kommunikation in New York sind wir unserem Ziel, die erste unabhängige, globale Agenturgruppe mit deutschen Wurzeln zu werden, einen großen Schritt nähergekommen. Mit Jay Benjamin konnten wir zudem einen extrem hochkarätigen und ausgezeichneten Kreativen für Serviceplan New York gewinnen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und den Ausbau des Standortes zu einer wesentlichen Säule unserer Gruppe.“

Erik Dochtermann ist Geschäftsführer und Gründer von MODCo Media in New York. In den letzten 28 Jahren trug die Full-Service-Mediaagentur zur Entwicklung von Milliarden-Marken wie Take Two Interactive, Chico's, Swatch Group und Brighthouse Financial bei. Zu den Leistungen der Agentur gehören Strategie und Forschung, Mediaplanung und Einkauf, SEO-Dienstleistungen sowie Analyse. Vor seinem Engagement bei MODCo Media leitete Erik Dochtermann ein Mediaberatungsunternehmen, das Kunden wie BMW North America, Perrier, Nutrasweet, Isuzu und MasterCard betreute.

Auch für Markus Noder, Geschäftsführer International Serviceplan Holding, der seit 2011 die Internationalisierung der Agenturgruppe verantwortet, ist der Schritt nach New York ein wichtiger Meilenstein: „New York ist der wettbewerbsintensivste Markt der Welt und somit für jede Agentur eine Herausforderung. Dieser Herausforderung stellen wir uns mit unserem uniquen Haus der Kommunikation-Konzept. Ich freue mich auf diese einzigartige Chance, nun auch in den USA mit unserem Agenturmodell ein Zuhause zu haben.“

Über T3

T3 ist eine Digital-Agentur mit Hauptsitz in Austin, Texas sowie weiteren Standorten in Atlanta, San Francisco und New York. Die Agentur hat rund 250 Mitarbeiter und über 30 Jahren Erfahrung im Digitalbusiness. Namhafte Marken wie UPS oder Pizza Hut stehen auf der Kundenliste. T3 ist positioniert im vernetzten digitalen Gesamtauftritt mit den Schwerpunktfeldern Loyalty und Customer Relationship Management. T3 ist analog zu Serviceplan auch ein Familienunternehmen. Der Sohn der Gründerin Gay Gaddis, Ben Gaddis, hat T3 übernommen und erfolgreich weiterentwickelt.

Die Internationalisierung der Serviceplan Gruppe

Die Serviceplan Gruppe hat in den vergangenen zehn Jahren nicht nur kontinuierlich finanzielle Erfolge erzielt und Auszeichnungen erhalten, sondern auch eine rasante internationale Expansion verzeichnet. Im Jahr 2006 begann Hauptgeschäftsführer Florian Haller seine Vision umzusetzen, die erste weltweit agierende Agenturgruppe zu werden, die ihren Ursprung in Deutschland hat. Seit 2011 verantwortet Markus Noder als Geschäftsführer Serviceplan International die Internationalisierung der Agenturgruppe. Zu den deutschen Standorten in München, Hamburg, Bremen, Berlin, Frankfurt und Köln kamen so bis heute eigene Standorte mit Häusern der Kommunikation in Wien, Zürich, Mailand, Brüssel, Dubai, Paris, Lyon sowie Madrid hinzu sowie Dependancen unter anderem in Moskau, Warschau, Kiew, Delhi, Peking, Shanghai und Seoul. Ziel ist es, an allen Standorten Häuser der Kommunikation zu entwickeln, die alle Kommunikationsdisziplinen unter einem Dach vereinen.

Aufgrund enger Kooperationen mit weiteren Partneragenturen ist die Serviceplan Gruppe an den wichtigsten globalen Wirtschaftszentren präsent. Durch eine enge Verbindung mit der Agenturgruppe Unlimited Group ist die Serviceplan Gruppe auch in Großbritannien (London) vertreten. Lateinamerika wird mit dem Partner Ariadna an den Standorten Buenos Aires, Bogota, Lima, Mexico City, Miami, Panama City, Santiago de Chile und Sao Paulo bedient.

Alle Informationen zum Leistungsspektrum von Serviceplan New York unter www.serviceplan.us.

Auf dem Serviceplan-Blog lesen Sie, was Florian Haller über das neue Haus der Kommunikation in New York denkt.

Bild: Nick Johnson, Suzanne Reeves-Lau, Sarah Jamshidi, Erik Dochtermann, Nick Chapman, Jay Benjamin, Stefan Schütte, Eileidh Bamford

Kontakt

Christiane Wolff

Christiane Wolff
Chief Corporate Communications Officer

+49 89 2050 2270

E-Mail: c.wolff(at)serviceplan.com