EN DE
Loading...

Die zu Serviceplan Italia gehörende Werbeagentur LoRo erhielt den Zuschlag für den Kommunikations-Etat des Teatro alla Scala (auch Mailänder Scala genannt) für die Saison 2017/18. Die Kampagne ist in Printmedien sowie auf Plakaten und Bussen zu sehen - darüber hinaus kommen Below-the-Line-Maßnahmen zum Einsatz.

Mailand, 14. Juni 2017 — Das Teatro alla Scala (auch Mailänder Scala genannt) hat eine neue Werbeagentur. Den Zuschlag für die Kommunikationskampagne zur Saison 2017/18 erhielt die Agentur LoRo, die zu Serviceplan Italia gehört. Die Kommunikationsmaßnahmen sind seit dem 31. Mai 2017 auf Plakaten und Bussen, in den Printemedien und im Rahmen von Below-the-Line-Maßnahmen zu sehen.

Es werden unterschiedlichste Zielgruppen angesprochen: Musikbegeisterte, junge Erwachsene, Kinder (für die besondere Vorstellungen geplant sind) und all diejenigen, die in Mailand leben oder arbeiten, aber das hochwertige Angebot des bekanntesten Opernhauses der Welt nur selten nutzen.

Die Scala hat in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen, sich einem breiteren Publikum zu öffnen. Dies spiegelt die Kampagne wider: Die großartigen Bilder mit Opern-, Ballett- und Konzertszenen scheinen schier aus der Fassade des Gebäudes herauszuquellen. Somit greifen Kunst, Musik und Darbietungen buchstäblich auf den Opernplatz und die Stadt über.

Die Scala wirkt wie das Energiezentrum einer Stadt, die eine magische Atmosphäre von Erneuerung und Ruhm verströmt. Deshalb ist der Claim der Kampagne, die Scala befinde sich „im Zentrum von Mailand, im Zentrum der Welt“, auch so treffend.

Die kreativen Köpfe hinter der Kampagne sind Lorenzo Zordan und Roberto Scotti, Kreativdirektoren und Geschäftsführer von LoRo. Für das Projektmanagement zeichnet Sonia Rocchi verantwortlich.

Kontakt

Miriam Lenz

Miriam Lenz
Corporate Communication & PR

+49 89 2050 2121

E-Mail: m.lenz(at)serviceplan.com