#voranbringen: Bayer-Beschäftigte stehen im Mittelpunkt der neuen Unternehmenskampagne

Bayer Kampagne #voranbringen
Bayer Kampagne #voranbringen

#voranbringen: Bayer-Beschäftigte stehen im Mittelpunkt der neuen Unternehmenskampagne

Unter dem Leitmotiv #voranbringen startet die Bayer AG eine breit angelegte bundesweite Unternehmenskampagne, in der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Wort kommen. Die Kampagne geht am heutigen 31. Oktober mit umfangreichen Kreationen und Content-Formaten in sämtlichen Mediengattungen live.

Berlin, den 31. Oktober 2019 — #voranbringen ist das Leitmotiv der breit angelegten Unternehmenskampagne der Bayer AG, die ab heute bundesweit in TV, Print, Online und Outdoor startet. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, die über ihr Engagement, ihre Leidenschaft und ihre Überzeugung sprechen, mit denen sie jeden Tag nach Lösungen für die Zukunft suchen.

#voranbringen steht für die Haltung und Firmenkultur in der mehr als 150-jährigen Geschichte der Bayer AG und ist das verbindende Element für das Engagement der Beschäftigten. Zugleich wird das Versprechen der Corporate Brand “Science for a better life” emotional aufgeladen. „Dieser Ansatz fügt sich nahtlos in die weiteren Kommunikationsaktivitäten von Bayer ein, bei denen wir vor allem auf den Dialog mit allen Stakeholdergruppen setzen“, sagt Dr. Michael Preuss, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Bayer.

Alle Testimonials in Motiven, Episodenfilmen, Interviews sowie dem TV-Spot sind Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens. Sie alle sind stolz, ihren Antrieb und ihre Haltung zum Ausdruck bringen zu können. 

„Nie war in unserer Welt das Bewusstsein stärker, dass nur gemeinsam die wichtigsten Herausforderungen für Menschheit und Natur gelöst werden können. Diese Haltung unterstreicht #voranbringen. Wir danken unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie mit Offenheit, Zuhören und Leidenschaft nicht nur die drängenden Fragen unserer Zeit angehen, sondern hierfür auch öffentlich einstehen – auch wenn es kritische Fragen gibt. Das auszudrücken, ist das Ziel dieser Kampagne“, so Uwe Schmidt, Leiter Corporate Brand & Reputation Management der Bayer AG.

Die Unternehmenskampagne #voranbringen entstand im Berliner Haus der Kommunikation der Serviceplan Gruppe und vereint Strategie, Kreation, Content, Media, Forschung und Produktion. Leadagentur ist Serviceplan Reputation, die Spezialisten für die Lösung komplexer Kommunikationsaufgaben. Gemeinsam mit Mediaplus, Mediascale und Facit Research wurde die integrierte Kampagne umgesetzt.

„Grundlage jeder Haltungskampagne ist die Unternehmenskultur. #voranbringen macht diese erlebbar und vermittelt, was die Menschen bei Bayer antreibt. Die Kampagne zeigt auch, dass Bayer zuhört und spiegelt so die emotionale Seite einer der bedeutendsten deutschen Marken“, sagt Christoph Kahlert, Managing Partner bei Serviceplan Reputation.

Die bundesweite und langfristig angelegte Markenkampagne startet am 31. Oktober in TV, Print, Online und Outdoor. TV-Spots stellen die persönlichen Motivationen der Bayer-Mitarbeiter in den Vordergrund und werden mit einem breiten Sendermix sowie als 60-Sekunden Highlight in ausgewählten Qualitätsumfeldern ausgespielt. Aufmerksamkeitsstarke Anzeigen in Print und Outdoor sowie redaktionelle Formate sind ein weiterer Bestandteil der Kampagne. Ergänzt wird dies durch eine breite Digitalkampagne mit Content Formaten, Episodenspots zu den großen Themen Klima, Ernährung und Gesundheit sowie einem Schwerpunkt in Social Media. Mehr Informationen zur Kampagne sind unter www.bayer.de/voranbringen  abrufbar.

Bei der Bayer AG verantworten die Unternehmenskampagne Dr. Michael Preuss, Leiter Unternehmenskommunikation, Uwe Schmidt, Leiter Corporate Brand & Reputation Management sowie Jasmin Heuser, Corporate Brand & Employer Brand Management.

Bei Serviceplan Reputation zeichnet Managing Partner Christoph Kahlert und sein Team zusammen mit Worldwide Executive Creative Director Jason Romeyko für die Kampagne verantwortlich. Zudem sind Michael Johne und Julius Steffens (Creative Direction), Golo Schenk, Fabian Klingbeil und Christian Fleige (Text / Content) sowie Felix Roy, Annika Reinhardt und Velten Rix (Design / Art) beteiligt.

Strategie & Beratung übernehmen Anselm v. Stülpnagel, Christoph Hille und Christian Teubner.

Mediaplanung und -buchung betreuen Mediaplus und Mediascale unter Führung von Esther Busch, Alexander Nickl und Cornelia Fuchs. Die TV-Planung und -buchung übernahm PHD.

Forschungspartner ist Facit Research unter der Leitung von Jens Cornelsen.

Produziert wurden die Spots von Stink Films und Neverest, Regie führte Will Mayer.

Fotograf Per Kasch verantwortet die Motive für Print und Outdoor.

Weiterlesen Schließen
Play
Pause
Sound off
Sound on

Kontakt

Petra Strobl

Petra Strobl

Corporate Communication & PR

+49 89 2050-2459