Antje von Dewitz ist „CMO of the Year” 2021

Antje von Dewitz
Antje von Dewitz

Antje von Dewitz ist „CMO of the Year” 2021

Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von VAUDE, wurde heute Abend in München mit Deutschlands höchster Auszeichnung für die Funktion des Chief Marketing Officer ausgezeichnet. Den Preis überreichte Vorjahres-Siegerin Susan Schramm, Vorstand Marketing McDonald’s Deutschland, die auch die Laudatio hielt.

München, den 29. September 2021 – Die 24-köpfige „CMO of the Year“ Jury, zusammengesetzt aus Mitgliedern des „CMO of the Year“ Councils sowie ausgewählten Marketing- und Medienexpert:innen aus Verlag, TV, Hochschule und Agentur, hat entschieden: Antje von Dewitz ist „CMO of the Year“ 2021. Sie ist Geschäftsführerin der nachhaltigen Outdoormarke VAUDE und verantwortet in dieser Funktion auch das Marketing. 

Die Jury kürte die Siegerin aus zehn Top-CMOs, die Fachmedienpartner HORIZONT aus den Nominierungen des „CMO of the Year Councils“ ausgewählt hatte. Grundlage der Bewertung durch die Jury bildeten Dossiers, die vom Institut für Marketing der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) erstellt wurden.

Antje von Dewitz folgt als „CMO of the Year“ auf Susan Schramm von McDonald’s, die – nachdem Corona-bedingt im letzten Jahr keine Verleihungsveranstaltung möglich war – auch noch einmal auf der Bühne gefeiert wurde. 

Wolfram Kons führte als Moderator durch die Award Night. Prof. Alena Buyx, Medizinethikerin, hielt eine Keynote zum Thema „Lessons learned? Ethische Überlegungen für die Zukunft“. Sarah Franklin, President & CMO Salesforce, setzte in einem Grußwort thematische Impulse zur Zukunft der Rolle des Chief Marketing Officer, die auf der Bühne in einem CMO-Panel aufgegriffen wurden.

Weitere Bilder von der Verleihung finden Sie hier: https://sp-url.com/cmo-fotos2021

Horst von Buttlar, Capital-Chefredakteur und Sprecher der Jury begründet die Wahl wie folgt: „Das Thema Nachhaltigkeit ist längst relevant für alle Unternehmen, viele springen allerdings spät auf den Zug auf. VAUDE war und ist anders. Das Familienunternehmen war bei dem Thema Vorreiter aus Überzeugung, Antje von Dewitz hat es sogar mit ihrer Nachfolge verbunden. Sie hat die Marke über Jahre konsequent auf ökologische und soziale Werte ausgerichtet, der Outdoor-Ausrüster ist klar und authentisch positioniert. Die Kultur von VAUDE ist etwas ganz Besonders. Diese Pionierleistung bei der Markenführung verlangt Mut, Risikofreude, Kreativität und Durchhaltevermögen. Der Erfolg gibt Antje von Dewitz recht: Sie ist vielen Marken um Jahre voraus. Sie ist nicht nur ein Vorbild für die Transformation Richtung Klimaneutralität, sondern für zahlreiche Unternehmer:innen und Gründer:innen.“

Antje von Dewitz freut sich über die Auszeichnung: „Als mittelständisches Unternehmen in einer international hart umkämpften Branche war uns schon immer klar, dass für uns große Kampagnen zur Image-Bildung kein passender Weg sind. Zumal unser Marketingbudget zugunsten unserer nachhaltigen Ausrichtung klein ist und wir zudem viele personelle Ressourcen im Marketing für die transparente Kommunikation unseres ökologischen und sozialen Engagements einsetzen. Umso mehr macht mich dieser Award stolz und glücklich. Er zeigt, dass es unserem großartigen Team mit viel Herzblut, Kreativität und einem tollen Miteinander gelungen ist, Menschen für nachhaltige Inhalte von VAUDE zu begeistern.“

Antje von Dewitz ist Geschäftsführerin der nachhaltigen Outdoormarke VAUDE in Tettnang. Nach ihrem Studium der Wirtschafts- und Kulturraumstudien war sie bei VAUDE zunächst als Produktmanagerin, später als Verantwortliche für die Kommunikation tätig. Von 2002 bis 2005 promovierte und arbeitete sie am Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Hohenheim. 2005 wurde sie Marketingleiterin bei VAUDE. 2009 hat Antje von Dewitz die Geschäftsführung von ihrem Vater Albrecht von Dewitz übernommen, der bereits den Grundstein für die ökologische und soziale Verantwortung des Unternehmens legte. Als Geschäftsführerin hat sie VAUDE konsequent zu einem durch und durch nachhaltigen Unternehmen transformiert. So setzt sie sich unter anderem kontinuierlich für ökologische und soziale Verantwortung in Lieferketten ein und unterstützt den Ansatz der Gemeinwohlökonomie (GWÖ), die unternehmerischen Erfolg nicht nur am Finanzgewinn sondern auch am Beitrag zum Gemeinwohl misst.

Der „CMO of the Year” Award wurde 2014 von den Partnern des Innovationstags initiiert, um die Relevanz des Marketings und die Position des CMOs in Deutschland zu unterstreichen.

Gastgeber des Awards sind: Serviceplan Group, REPUBLIC, Ad Alliance, Salesforce in Kooperation mit: Capital, ntv, HORIZONT, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Institut für Marketing LMU München.

Unter dem Motto „von CMOs für CMOs“ nominiert das „CMO of the Year“ Council, bestehend aus über 80 Marketingentscheider:innen renommierter deutscher Unternehmen, potentielle Kandidat:innen für den „CMO of the Year“. Ein Expert:innen-Gremium von Fachmedienpartner HORIZONT generiert aus den Nominierten die Top 10. Diese werden dann in einer mehrstündigen Sitzung von der „CMO of the Year“ Jury diskutiert und der Gewinner oder die Gewinnerin gekürt. Verliehen wird die Trophäe am Abend des Innovationstags bei der CMO Award Night. Seit 2014 ging der Preis bisher an Dr. Ian Robertson (BMW), Godo Röben (Rügenwalder Mühle), Hans-Christian Schwingen (Deutsche Telekom), Eric Liedtke (Adidas), Karsten Kühn (Hornbach), Tarek Müller (ABOUT YOU) und Susan Schramm (McDonald’s).

Weitere Informationen zum „CMO of the Year” Award 2021 finden Sie hier.

Weiterlesen Schließen

KONTAKT

Christiane Wolff

Birgit Koch

Corporate Communications

+49 89 2050 2273