Ein Kriminalroman rezensiert von einem Kriminellen

Criminal Reviews
Criminal Reviews

Ein Kriminalroman rezensiert von einem Kriminellen

Normalerweise werden Buchrezensionen von Journalistinnen und Journalisten geschrieben. Aber wer könnte besser über die Authentizität eines Krimis urteilen als ein rehabilitierter Krimineller? Deshalb lassen Serviceplan und der Piper Verlag mit „Criminal Reviews“ einen echten Insider zum Rezensenten werden.

Hamburg, den 06. November 2019 Für den Launch des Kriminalromans WISTING UND DER TAG DER VERMISSTEN des norwegischen Beststellerautors Jørn Lier Horst hat Serviceplan Campaign Hamburg für den Piper Verlag eine Besprechung der ungewöhnlichen Art umgesetzt. Der Rezensent Henry-Oliver Jakobs, bekannt aus TV-Dokumentationen und weiterer Presseberichterstattung, hat den Absprung aus seiner kriminellen Vergangenheit geschafft. Während seiner Zeit in Haft, wo er 19 Jahre wegen Mordes und schweren Raubes einsaß, setzte ein innerer Wandlungsprozess ein. Er macht viele Jahre Therapie und gründet nach seiner Entlassung den gemeinnützigen Verein „Gefangenen helfen“, der sich für gefährdete Jugendliche einsetzt. Durch seine Geschichte verfügt er über tiefe Insights in die Gedankenwelt eines Kriminellen und in die Abläufe nach einem Mord, die er in seine Buchrezension eingebracht hat.

„Buchkritikerinnen und -kritiker bewerten normalerweise den Stil eines Buches und die literarische Qualität. Hier wurde ein Ansatz aus einer ganz neuartigen Perspektive gewählt, von dem wir uns eine Steigerung der Aufmerksamkeit für WISTING UND DER TAG DER VERMISSTEN erhoffen“, sagt Astrid Böhmisch, Head of Marketing Piper Verlag.

„Criminal Reviews ist mehr als eine spannende Idee einen Kriminalroman zu bewerben. Es ist der Beginn einer innovativen Plattform für viele weitere Rezensionen aus unterschiedlichsten Buchgenres“, ergänzen Patrick Matthiensen und Leif Johannsen von Serviceplan Campaign Hamburg.

Neben der Idee stammen auch die Visuals, sowie Bewegtbild für Website und Social Media zur Kampagne von Serviceplan Campaign Hamburg.

Die Besprechung ist hier abrufbar: https://www.piper.de/criminal-reviews

Credits:

SERVICEPLAN: 
Alex Schill (Global Chief Creative Officer)
Lars Holling (Managing Director)
Leif Johannsen (Managing Director)
Patrick Matthiensen (Managing Director)
Sön Becker (Creative Director Art)
Eduard Hörner (Creative Director Copy)
Nico Lohmann (Account Management)
Ann-Kathrin Frohloff (Account Management)
Henrik Claus (Coypwriter)
Davide Zicca (Copywriter)
Sarah Mosbacher (Art Director)

Christoph Köhler (Producer)
Marc Hartmann (Director)
Jakob Süß (DoP / Fotograf)
Phil Petry (Assistant DoP)
Thomas Keller (Sound Engineer)
Felix Plüddemann (Lightning)
Simon Heeger (Music Production)

Über den Piper Verlag:

Seit über 100 Jahren präsentiert sich der Piper Verlag als Wegweiser in der literarischen Welt: Als starkes Verlagshaus mit beeindruckender Tradition und sich kontinuierlich weiter entwickelnden Imprints. Als Spiegel und publizistischer Mitgestalter aller gesellschaftlichen Entwicklungen prägte er im 20. und beginnenden 21. Jahrhundert nicht nur das lesende Deutschland.

Bis heute bilden große Romane, moderne Unterhaltung, klassisches Abenteuer und anregende Denkanstöße die Eckpfeiler eines Programms, in dessen vielfältigem Angebot für eine moderne, hoch interessierte Zielgruppe jedes Buch seinen exklusiven Platz und individuelle Betreuung findet – von Größen literarischen Entertainments wie Denis Scheck bis hin zu Sachbuchautoren wie Frank Elstner oder Rolf Dobelli, die die aktuellen Fragen zur Gesellschaft stellen.

Weiterlesen Schließen
Play
Pause
Sound off
Sound on

Kontakt

Christiane Wolff

Birgit Koch

Senior Corporate Communications Manager

+49 89 2050 2273