DKMS World Blood Cancer Day

Zum World Blood Cancer Day (WBCD): Serviceplan Köln motiviert junge Menschen zur Registrierung bei der DKMS

Beim Thema Stammzellspende ist die Sache eigentlich völlig klar: Es ist richtig, sich registrieren zu lassen. Dennoch gibt es gerade bei jüngeren Menschen noch viele Unsicherheiten. Eine häufig genannte: Ist das nicht total kompliziert? In einer umfassenden Digital- und OOH-Kampagne für die DKMS mit Start am Aktionstag World Blood Cancer Day (WBCD) am 28. Mai geht Serviceplan Köln aufmerksamkeitsstark gegen dieses Vorurteil vor.

Köln, den 30. Mai 2022 – Im Mittelpunkt der Kampagne, die integriert im House of Communication Köln zusammen mit Mediascale Köln und Mediaplus Köln umgesetzt wurde, steht folgende Message: Spender:in bei der DKMS zu sein ist einfach richtig. Und nicht nur das: Es ist auch richtig einfach. In prägnanter Sprache rund um den Claim „Einfach richtig. Richtig einfach“ packt sie die Gen Y bis Z augenzwinkernd bei den eigenen Bedürfnissen und illustriert mit Vergleichen direkt aus deren alltäglicher Lebenswelt, dass es nicht schwierig oder kompliziert ist, sich für andere stark zu machen.  

Dabei holt die Kampagne die jungen Zielgruppen dort ab, wo sie sich befinden: im digitalen Raum. Die Kampagnen-Assets werden auf den DKMS Social-Media-Kanälen mit Fokus auf Instagram und TikTok sowie als digitale Ads in Umfeldern wie Gaming, Sport, Ehrenamt sowie auf Websites für Schüler:innen und Student:innen gespielt. – jeweils mit angepassten Motiven je nach Umfeld. Informative Elemente auf der verlinkten Website, so zum Beispiel ein Videoformat mit Moderatorin, Podcasterin und YouTuberin Visa Vie, klären auf und können so potentielle Sorgen und Ängste in Bezug auf eine Stammzellspende nehmen. Weiterhin sorgen OOH-Platzierungen bundesweit in Innenstädten für zusätzliche Aufmerksamkeit.

Tobias Haase, Brand Manager bei der DKMS, dazu: „Um möglichst vielen Menschen helfen zu können, sind wir auf unsere Spender:innen angewiesen und brauchen hier insbesondere die Unterstützung junger Menschen, die als Spender:innen vermehrt in Frage kommen. Wir haben festgestellt, dass gerade ihnen Informationen dazu fehlen, wie sie konkret helfen können, da sie glücklicherweise noch keine Berührungspunkte mit Blutkrebs hatten. Das möchten wir mit dieser Kampagne ändern.“  

Anna Lee Sønnichsen, Geschäftsführerin Serviceplan Köln: „Viele Vorurteile, Sorgen oder Ängste haben etwas mit zu wenig Information zu tun. Genau hier möchten wir ansetzen und junge Menschen mit aufmerksamkeitsstarker, digitaler Kommunikation dazu animieren, sich zu informieren und sie zu überzeugen, sich bei der DKMS registrieren zu lassen.“

Die gesamte Kampagne wurde integriert innerhalb des House of Communication in Köln umgesetzt. Idee, Konzeption und kreative Umsetzung stammt von Serviceplan Köln. Es ist ihre erste größere Arbeit für die DKMS nachdem der Etat Anfang des Jahres gewonnen wurde. Die Mediaplanung liegt bei dem integrierten Team aus Mediascale Köln und Mediaplus Köln.

Weiterlesen Schließen

Kontakt

Christiane Wolff

Birgit Koch

Corporate Communications

+49 89 2050 2273