FIPP Insight Awards 2019

FIPP
FIPP

FIPP Insight Awards: Mediaplus und Facit Research gewinnen mit Axel Springer Gold für Studie zur „Bewussten Reichweite“

Die „Bewusste Reichweite“ qualifiziert Medien anhand ihrer Wirkung. Für diese gemeinsame Forschungsinitiative gewannen Mediaplus und Facit Research Mitte September bei den FIPP Insight Awards 2019 in Las Vegas gemeinsam mit Axel Springer Gold für den „Best Use of Insight B2B“.

Las Vegas, den 12. November 2019 — Die FIPP Insight Awards zeichnen einmal im Jahr die besten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse aus der globalen Medienindustrie aus. Bei der diesjährigen Preisverleihung in Las Vegas standen erstmals die Mediaplus Gruppe und Facit Research gemeinsam mit Axel Springer/Media Impact ganz oben auf dem Treppchen. Für ihre Forschungsinitiative „Bewusste Reichweite“ holten sie Gold in der Kategorie „Best Use of Insight B2B“.

Die Studie zur „Bewussten Reichweite“ qualifiziert die Reichweiten unterschiedlicher Mediengattungen nicht nur nach den erzielten Kontakten, sondern auch nach ihrer Wirkung. Ziel ist, die Lücke zwischen Planung und Performance-Bewertung zu schließen. Das Ergebnis der umfassenden Sekundäranalyse sind qualitative Gewichtungsfaktoren für jede einzelne Mediengattung, die auf echter Wirkung basieren. Das ermöglicht erstmals einen transparenten Vergleich aller Mediengattungen hinsichtlich Reichweite, Affinität und TKP – von TV über Print und Radio bis hin zu Social Media.

Die Jury begründete ihre Entscheidung mit der neuen Perspektive, die Facit, Mediaplus und Springer mit ihrer innovativen Verarbeitung der Erkenntnisse erreicht haben: „The complicated multi-platform project makes a case for the advantages that traditional media have in comparison to social media. It scored highly in relevance, innovation and usage,“ so die FIPP-Jury.

Andrea Malgara, Geschäftsführer der Mediaplus Gruppe, freut sich über den Erfolg: „Ich beglückwünsche alle Kolleginnen und Kollegen dazu, dass wir diesen renommierten Award zusammen mit Axel Springer erstmals gewinnen konnten und so das Know-how unserer Forschungseinheiten im Haus der Kommunikation und in unserem Haus der Forschung zum Vorteil der gesamten Branche nutzen können. Darauf können wir stolz sein.“

FIPP ist ein globales Medien-Netzwerk mit mehr als 500 Mitgliedern, darunter 30 nationalen Medienverbänden und Aktivitäten in über 60 Ländern. Die FIPP Insight Awards zeichnen einmal im Jahr die besten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse aus der globalen Medienindustrie aus. 

Foto (mittig): Dr. Julia Pannicke (Facit Research) und Oliver Brix (Axel Springer/Media Impact) 

Foto Credits: Nick Osborne für FIPP

Weiterlesen Schließen

Kontakt

Lisa Pandtle

Corporate Communication & PR

+49 89 2050 2125