The "Last Day Pass"

The Last Day Pass: Dieser Gletscher hat eine niedrigere Lebenserwartung als du.
The Last Day Pass

Serviceplan Campaign X und Skigebiet LAAX werden kreativ gegen Gletscherschmelze

Weltweit schmelzen die Gletscher durch die Auswirkungen des Klimawandels. Auch der Vorab Gletscher im Skigebiet LAAX in der Schweiz ist davon betroffen. Mit dem „Last Day Pass“ und einer begleitenden 360-Grad-Kampagne generieren Serviceplan Campaign X und LAAX nicht nur Aufmerksamkeit für ein globales Problem, sondern wirken auch dem Klimawandel entgegen.

München, den 17. Dezember 2020 — Der 3. April 2056 ist der letztmögliche Skitag auf dem Vorab Gletscher. Das sagen die aktuellen Berechnungen der ETH Zürich auf Grundlage ihres sogenannten Gletschermodells und unter Berücksichtigung des momentanen CO2-Ausstoßes. Um diesen Tag weitestmöglich nach hinten zu verschieben, haben Serviceplan Campaign X und das Skigebiet LAAX den „Last Day Pass“ entwickelt: „Ein Skipass für den Tag, der hoffentlich nie kommt“.

Dabei ist es auch möglich, den Vorab Gletscher vom heimischen Sofa aus zu retten: Der in LAAX aus Holz gefertigte Pass ist seit dem 15. Dezember online im Webshop sowie in der INSIDE LAAX App für 80 CHF erhältlich. Die Erlöse aus dem Verkauf eines jeden verkauften Holzpasses ermöglichen eine CO2-Kompensation von 1.000 kg CO2 und somit die Verschiebung des letzten Tages auf dem Gletscher um zehn Minuten nach hinten.

Der Verkaufserlös fließt vollumfänglich der Greenstyle Foundation zu und wird für regionale Klimaschutzprojekte aufgewendet. Die Greenstyle Foundation ist eine Non-Profit-Organisation, die sich der Entwicklung und dem Schutz der Umwelt in der Region rund um LAAX widmet. Sie entstand durch eine Kooperation der Weissen Arena Gruppe, der Betreibergesellschaft hinter dem Wintersportgebiet LAAX, mit engagierten Menschen und Unternehmen aus der Flims-Laax-Falera-Region.

Reto Fry-Bissegger, Umweltbeauftragter der Weissen Arena Gruppe, erklärt: „Mit dem ‚Last Day Pass’ schaffen wir eine Möglichkeit für Gäste und Einheimische, einen Beitrag zum globalen Klimaschutz zu leisten. Der rasch schmelzende Vorab Gletscher zeigt lokal und eindrücklich auf, wie rasant der Klimawandel voranschreitet. Der ‚Last Day Pass’ ermöglicht nicht nur eine Tonne CO2-Reduktion, sondern unterstützt auch ein Pilotprojekt: Auf dem Crap Sogn Gion werden durch die Greenstyle Foundation bis auf ca. 2200 m. ü. M. Lärchen, Arven, Birken und Vogelbeeren angepflanzt. Die Bäume speichern zusätzliches CO2, fördern die Biodiversität und sind ein klimafreundlicher Rohstoff für künftige Generationen.“

Die Visuals der 360-Grad-Kampagne, die Aufmerksamkeit für den „Last Day Pass“ schafft, stellen schwarz-weiß Aufnahmen des Gletschers dar, die mit der Warnfarbe Rot überblendet sind. Das Schmelzen des Gletschers wird auch in der Typographie deutlich, indem diese nach unten hin weniger sichtbar wird. Die Headlines der Kampagne reichen von „Dieser Gletscher hat eine niedrigere Lebenserwartung als du.” über “Dieser Gletscher braucht deine Hilfe.” bis hin zu “Dem Vorab Gletscher läuft die Zeit davon”.

Die Kampagne wird in und um das Skigebiet, in regionalen Fachzeitschriften sowie Online auf der Website thelastdaypass.com, im Webshop, in der INSIDE LAAX App sowie auf Social Media (Facebook, Instagram und YouTube) zu sehen sein. Neben Serviceplan Campaign X ist auch Plan.Net Innovation aus dem Haus der Kommunikation München an der Kampagne und dem Webshop beteiligt.

„Wir freuen uns sehr, das Wintersportgebiet LAAX – schon lange ein Vorreiter beim Thema Nachhaltigkeit – unterstützen zu können und zusammen ein Produkt vorzustellen, das sich an Wintersportler:innen und Klimaschutzinteressierte gleichermaßen richtet. Das Publikum in LAAX ist generell sehr jung und zukunftsgerichtet mit großer Liebe zur Region. Diese Zielgruppe ist stark auf Social Media vertreten, weshalb wir in der Kampagne verstärkt auf online setzen. Der ‚Last Day Pass‘ ist ein tolles Beispiel dafür, wie man der Community die Möglichkeit geben kann, wirklich etwas zu verändern. Ohne erhobenen Zeigefinger und verstaubte Spendenaufrufe“, so Markus Maczey, Kreativgeschäftsführer bei Serviceplan Campaign X.  

Der Vorab Gletscher im Skigebiet LAAX stellt keinen Einzelfall dar. Das Schmelzen der Gletscher ist ein globales Problem. Gemeinsam machen LAAX und Serviceplan Campaign X die globale Erwärmung mit dem „Last Day Pass“ sichtbar und rufen dazu auf, mit kreativen Lösungen einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Aufgrund der aktuellen Situation startet die Saison des Skigebiet LAAX nach gegenwärtigem Stand am 19. Dezember unter umfassenden Hygienemaßnahmen. Der Verkauf von Tickets und dem „Last Day Pass“ erfolgt ausschließlich online. Der „Last Day Pass“ ist zusätzlich mit einem aufladbaren Chip ausgestattet, sodass Käufer und Käuferinnen die Option haben, ihn mit einem beliebigen Ticket aufzuladen.

 

CREDITS

Serviceplan Campaign X  
Markus Maczey – Managing Partner
Stephan Westerwelle – Senior Art Director
Michael Lux - Senior Art Director
Laura Bergler – Junior Copywriterin
Julia Nicolaisen – Account Managerin
Tobias Mayer – Executive Creative Director

Plan.Net Innovation
Nadège Jaussi – Senior Account Managerin
Alexander Kneifel – UX Designer

LAAX / Weisse Arena Gruppe
Reto Fry-Bissegger - Umweltbeauftragter
Eliane Bernasocchi – Leiterin Marketing und Sales

Weiterlesen Schließen

Downloads

Kontakt

Alena Hermann

Alena Hermann

Corporate Communications

+49 40 202 288 8125