Plan.Net Gruppe weiter auf Erfolgskurs

Plan.Net
Plan.Net

Plan.Net Gruppe weiter auf Erfolgskurs: Ausbau der Fähigkeiten zur datengetriebenen Optimierung der Customer Experience

Mit einem Gesamtumsatz von 112,9 Millionen Euro hat die Plan.Net Gruppe das Kalenderjahr 2018 erneut mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Das Umsatzwachstum betrug damit 3,4 Prozent.

München, den 30. April 2019 — Die zu den größten Digitalagenturen Deutschlands zählende Plan.Net Gruppe hat mit 112,9 Millionen Euro den Honorarumsatz des Vorjahres mit einem Anstieg um 3,4 Prozent ausgebaut (2017: 109,1 Mio. Euro). Dabei stieg das nationale Ergebnis um 1,7 Prozent auf 98,1 Millionen Euro (2017: 96,5 Mio. Euro), der internationale Umsatz liegt bei 14,9 Millionen Euro, was einem Wachstum von 18,3 Prozent entspricht (2017: 12,6 Mio. Euro). Auch das betreute Mediavolumen wuchs an: von 630 Millionen Euro im Jahr 2017 um 7,1 Prozent auf 675,3 Millionen Euro – 627 Millionen entfallen dabei auf Deutschland (ein Plus von 7,3 Prozent). Weltweit sind mittlerweile über 1.090 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Plan.Net beschäftigt.

Manfred Klaus, Geschäftsführer und Sprecher der Plan.Net Gruppe, erklärt: „Das Ergebnis zeigt, dass wir auf unserem Weg der Integration von Datenintelligenz, Kreation, Media und Technologie weiter vorankommen. Zudem haben wir im letzten Jahr weiter zum Ausbau des digitalen Leistungsangebots der gesamten Serviceplan Gruppe beigetragen. Damit bauen wir unser Kerngeschäft aus und leisten einen essentiellen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Gesamtgruppe.“

„Mit unseren mehr als 1000 Mitarbeitern sind wir darauf fokussiert, den geschäftlichen Erfolg unserer Kunden zu sichern. Dafür arbeiten wir konsequent daran, unsere Fähigkeiten zur Perfektionierung der Customer Experience entlang aller Touch Points auszubauen und zu ergänzen“, schließt Klaus Schwab, Geschäftsführer und Partner der Plan.Net Gruppe, an.

Konsequenter Ausbau des Leistungsangebots

So hat die Gruppe in den letzten zwölf Monaten weiter intensiv am Ausbau ihrer Personalisierungs- und Automatisierungskompetenz gearbeitet. Neben der erfolgreichen Weiterentwicklung des Angebots im Bereich Marketing-Technologie, wurde im Juni die Agentur Plan.Net NEO gegründet, die sich auf die datenbasierte Integration von Content und Media für maximal wirksame mediale Customer Experience spezialisiert und erste Projekte, beispielsweise für die Marke Starbucks im Auftrag des deutschen Lizenznehmers AmRest, umgesetzt hat. Zudem wurde bei Plan.Net Performance die noch junge Disziplin Retail Media mit Ralf Richter etabliert, der als Geschäftsleiter Marketplaces anheuerte, um wirksame Performance-Lösungen auf den immer bedeutenderen Marktplätzen wie Amazon oder Zalando voranzutreiben.

Wachstumstreiber 2018

Ein Erfolgstreiber war das KI-Tool „Brand Investor“, das die Mediaplanung optimiert und von Plan.Net Business Intelligence in Zusammenarbeit mit Mediaplus entwickelt wurde. Der Brand Investor ermöglicht eine intermediale Planung auf Marketing-Zielen und Zielgruppen mit integrierter Erfolgsprognose. Berücksichtigt werden dabei 19 Mediengattungen – von TV über Anzeigenblätter bis hin zum Affiliate-Marketing.

Im Plan.Net Innovation Studio wurden im ersten Jahr nach Gründung unter Einsatz moderner Denk- und Arbeitsweisen über 30 Prototypen im Bereich digitaler Produkte und Services in Themenfeldern wie Voice, KI und Mixed Reality für Kunden entwickelt. Aufgrund der Nachfrage wurde das Team des Innovation Studio verstärkt und zudem ein Hub des Studios im Haus der Kommunikation in Hamburg gegründet. Gemeinsam mit Plan.Net Campaign wurde im Innovation Studio außerdem für die BF Coach GmbH & Co. KG die Fitness App Butterfly Coach entwickelt, die in punkto Personalisierung neue Maßstäbe setzt. Neben der kompletten Entwicklung des Produkts zeichnet Plan.Net auch für die Konzeption der Marke und alle Kommunikationsmaßnahmen zur Produkteinführung verantwortlich.

Auch Plan.Net UX trug im ersten Geschäftsjahr nach Gründung zum erfolgreichen Jahr der Gruppe bei: Neben der Umsetzung mehrerer User Experience-Projekte für Leica oder die DZ Bank wurde mit Michael Kutschinski ein Top-Kreativer als neuer Geschäftsführer gewonnen.

Im Kerngeschäft sehr stark waren außerdem die Bremer Connected Commerce Experten von hmmh, mit ihrer Kompetenz im Bereich SAP Commerce Cloud, die sie beispielweise für Alba Group (internationaler Technologieführer für Recycling-Lösungen) implementiert haben.

Top-Position im Kreativranking

Die Leistungsfähigkeit der Agenturgruppe spiegelt auch die Top-Position im Kreativ-Ranking des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) wider: So erzielte die Plan.Net Gruppe gemeinsam mit Serviceplan im Ranking für digitale Kreation den zweiten Platz. Als besonderes Highlight ist die Arbeit Scars of Democracy von Plan.Net Pulse hervorzuheben, die bereits einige Awards, u.a. einen Lovie, einen Red Dot und einen ADC global Award, gewonnen hat.

Ausblick

Für 2019 plant die Plan.Net Gruppe die weitere Stärkung der eigenen Standorte, den Ausbau von Leistungsbereichen wie Governance und Data Driven Marketing sowie die stärkere Verzahnung und Integration der einzelnen Agenturen der Gruppe. Eine zentrale Aufgabe ist außerdem, alle Serviceplan-Agenturen mit Digitalkompetenz zu unterstützen. In diesem Zusammenhang ist der Ausbau der nationalen und internationalen Dienstleistungsbereiche mit Schwerpunkten auf Technologie, Maintenance und Media Services vorgesehen.

Weiterlesen Schließen

Download

Kontakt

Anna Schroth

Anna Schroth

Corporate Communication & PR

+49 89 2050 2375