BVG Frauenticket

BVG

Frauenticket - Mind the Gap

BVG Frauenticket
  • Kategorie

    Kampagne
  • Branche

    Öffentliche Verkehrsmittel
  • Kunde

    BVG

Am 18. März ist in Deutschland Equal Pay Day. Nur wenige wissen, dass Frauen in Deutschland durchschnittlich um 21 Prozent weniger verdienen als Männer – der zweithöchste Prozentsatz in Europa.

Um auf die Kluft zwischen den Gehältern von Frauen und Männern aufmerksam zu machen, haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und Serviceplan Campaign Berlin eine Initiative unter dem Motto „Mind the Gap“ gestartet.

Im Zentrum der Aktion: das Frauenticket. Alle Frauen konnten am Equal Pay Day ein Tages-, Monats- oder sogar Jahresticket der BVG mit einem Rabatt von 21 Prozent kaufen – das entspricht genau jenem Wert, um den Frauen durchschnittlich weniger verdienen als Männer. Das Frauenticket war an über 600 Ticketautomaten in Berlin erhältlich. Im Stadtzentrum wurde außerdem ein Ticketautomat installiert, der das Geschlecht des Fahrkartenkäufers automatisch erkannte und Frauen den Rabatt von bis zu 160 Euro gewährte.

Die Initiative löste eine massive Diskussion in den deutschen Nachrichten und sozialen Medien aus. Zudem erzeugte die Kampagne eine sehr starke Resonanz in internationalen Medien. Ein Rabatt von 21 Prozent löst natürlich noch nicht das Problem des Gender Pay Gaps. Auf den Zahlungsbelegen des Frauentickets wurden deshalb freie Stellen bei der BVG ausgeschrieben, die Frauen für die gleiche Arbeit die gleiche Bezahlung bot wie den männlichen Kollegen. Damit geht die BVG in puncto Gleichstellung der Geschlechter mit gutem Beispiel voran. 

Play
Pause
Sound off
Sound on
Awards
Cannes Lions Bronze 2019