Wir verwenden Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

EN DE
Loading...

"Own Business Girls" – METRO und Serviceplan präsentieren die jüngsten Unternehmerinnen der Welt

Am Internationalen Frauentag wurde jedes an diesem Tag in Düsseldorf – dem Hauptsitz von METRO – geborene Mädchen ein "Own Business Girl", ausgestattet mit genug Startkapital für ein erstes Business-Abenteuer. Dies geschah in Form einer speziellen Visitenkarte, die das Ticket für eine Festgeldanlage im Wert von 2.000 Euro darstellt. METRO reagiert damit auf die Resultate der eigenen „International Own Business“ Studie. 11 neugeborene Mädchen wurden so zu „Own Business Girls“ und damit zu den jüngsten Unternehmerinnen der Welt.

Hamburg, den 13. Juni 2018 – METRO führte unlängst in zehn Ländern die „International Own Business Study“ zum Thema Selbstständigkeit durch, an der insgesamt 10.000 Personen teilnahmen. Ziel war es, neue Erkenntnisse zu gewinnen, wie man Selbstständige noch besser unterstützen kann. Die Studie belegt, dass Frauen großes Interesse am Unternehmertum haben: 45% träumen davon, ihr eigenes Business zu gründen. Allerdings bezeichneten es lediglich 12% von ihnen als „sehr wahrscheinlich“, dass sie ihren Traum jemals in die Tat umsetzen werden. Als Hauptgrund gaben 49% der befragten Frauen „mangelnde finanzielle Unterstützung“ an.

Diese Ergebnisse veranlassten METRO dazu, am Internationalen Frauentag im März 2018 die von Serviceplan Campaign Hamburg erdachte und umgesetzte Aktion „Own Business Girls“ zu initiieren, die jungen Frauen Starthilfe bei der Gründung eines eigenen Unternehmens geben soll. METRO dienten die Studienresultate dazu, der Welt zu zeigen, dass Frauen nicht nur großes Interesse an einer unternehmerischen Selbstständigkeit hegen, sondern dass sie geradezu dafür geboren sind. Am Internationalen Frauentag 2018 schenkte METRO jedem an diesem Tag in Düsseldorf, dem Hauptsitz von METRO Cash & Carry, geborenen Mädchen eine ganz besondere Visitenkarte. Dieses besondere Ticket bietet den jüngsten Unternehmerinnen der Welt ab dem 18. Lebensjahr Zugang zu einer Festgeldanlage in Höhe von 2.000 Euro. Das Startkapital befähigt die "Own Business Girls" beispielsweise dazu, ein erstes unternehmerisches Abenteuer zu wagen.

Serviceplan Campaign Hamburg und METRO konnten in Zusammenarbeit mit der Kommunikations- und PR-Agentur Achtung! große Aufmerksamkeit für die Initiative und die zugehörige Studie erzielen.

Die Aktion wurde rund um den Weltfrauentag über verschiedene Kanäle in lokalen, nationalen und internationalen Medien, im Radio, auf OoH-Flächen und in Social Medien verbreitet.

Gisele Musa, Global Director Branding & Activation bei METRO betont: „Wir fühlen uns unserem Brand Purpose verpflichtet, selbstständige Unternehmerinnen und Unternehmer auf jede erdenkliche Art und Weise zu unterstützen: Die 'Own Business Girls' sind hierfür ein Paradebeispiel, denn mit ihrer Reichweite und der starken Botschaft lenken wir nicht nur die Aufmerksamkeit auf das Thema unternehmerische Selbstständigkeit von Frauen, sondern leisten auch aktive Unterstützung. Einer der größten Erfolge der Kampagne besteht darin, dass wir sowohl unsere Mitarbeiter als auch Personen außerhalb unseres Unternehmens daran beteiligen konnten und vor allem auch, dass sich alle Eltern der 'Own Business Girls' dazu bereit erklärten, sich dieser Initiative anzuschließen.“

Alexander Schill, Global Chief Creative Officer von Serviceplan ergänzt: „Wir von Serviceplan sind vom Gedanken der Gleichheit überzeugt und wir haben uns sehr gefreut, dass METRO unser Konzept gefiel, diesen Mädchen mit der Kampagne 'Own Business Girls', die passenderweise am Internationalen Frauentag gestartet wurde, die Chance auf die spätere Gründung ihres eigenen Unternehmens zu geben.“

Credits finden Sie im PDF unten.

Kontakt

Christiane Wolff

Christiane Wolff
Chief Corporate Communications Officer

+49 89 2050 2270

E-Mail: c.wolff(at)serviceplan.com