Wir verwenden Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

EN DE
Loading...

Am 20. Oktober eröffnete die Serviceplan Gruppe offiziell ihr insgesamt zwölftes Haus der Kommunikation, das gleichzeitig das vierte in Deutschland ist. Damit befinden sich auch am Standort Köln ab sofort alle Leistungsangebote von Europas größter inhabergeführten Agentur in den Bereichen klassische und digitale Kommunikation sowie in der Mediaplanung unter einem Dach. Adresse ist das Atrium des bekannten Gerling Quartiers. Zum Eröffnungsevent kamen insgesamt rund 300 Gäste – darunter einige bekannte Gesichter aus Film und Fernsehen, Politik und Kultur.

Köln, den 24. Oktober 2016 — Mit der Etablierung eines Hauses der Kommunikation in Köln, das die Marken Serviceplan, Plan.Net und Mediaplus bündelt, profitieren Kunden nun auch im Westen der Bundesrepublik im Sinne eines integrierten 360-Grad-Ansatzes vom gesamten Leistungsangebot der Serviceplan Gruppe. Vertreten ist Europas größte inhabergeführte Agentur in der Rheinstadt seit dem Frühsommer 2014 – bereits ein Jahr später schloss sich das von Oliver Grüttemeier geführte zehnköpfige Kölner Team der Kommunikationsagentur brandrelation der Mannschaft um die Geschäftsführer Tobias Grewe und Tobias Liu an.

„Die Erschließung von Nordrhein-Westfalen und dem Rheinland war ein wichtiger Schritt für uns, um relevante mittelständische und auch große Unternehmen direkt von Köln aus betreuen zu können. Wir sind sehr stolz, dass wir innerhalb von nur zwei Jahren unsere Präsenz an diesem wichtigen Wirtschaftsstandort so erfolgreich aufbauen konnten“, erklärt Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe.

Geschäftsführer der ersten Stunde Tobias Grewe betont: „Köln ist die Stadt für kreative Impulse in Sachen Kunst, Kultur und Medien. Wir freuen uns riesig, mit dem Einzug ins Atrium im Gerling Quartier in der Von-Werth-Strasse fortan als voll integriert aufgestelltes Haus der Kommunikation zu arbeiten. Unser Motto zur Eröffnung ‚Kundennähe hat ein neues Zuhause‘ ist hier Programm.“

Neben Tobias Grewe sind Oliver Grüttemeier und Tobias Liu Geschäftsführer von Serviceplan Köln, Thomas Bathelt und Esther Busch Geschäftsführer von Mediaplus in Köln und Dominik Terruhn verantwortet als Geschäftsführer die Marke Plan.Net in Köln.

Oliver Grüttemeier, Geschäftsführer von Serviceplan Köln, betont die optimale Lage des neuen Standortes: „Das Atrium des Gerling Quartiers ist die neue Heimat des Kölner Hauses der Kommunikation.  Moderne Architektur verschmilzt hier perfekt mit der historischen Substanz von 1930. Unser Solitär grenzt an die wunderschöne Piazza des Quartiers – Kölns einziger echter Platz. Hier kann man bei Bedarf die nötige Ruhe finden oder Energie tanken; und dass im Herzen der Innenstadt. Unser neues Haus bietet aktuell knapp 100 Mitarbeitern Platz, ist jedoch so zukunftssicher, dass wir das geplante Wachstum mit Erweiterungsflächen optimal abbilden können.“

Tobias Liu, Geschäftsführer bei Serviceplan Köln, erklärt zur Aufstellung der Serviceplan Gruppe in Deutschland: „Mit dem Haus der Kommunikation Köln schließt die Serviceplan Gruppe nach den Häusern in München, Hamburg und Berlin die Lücke im Westen der Republik. Und ist nun endlich in einem der wichtigsten Wirtschaftsräume mit dem gesamten Leistungsspektrum der Gruppe präsent. Erfolgreiche Kommunikation ist heute nur durch die konsequente Verknüpfung aller Disziplinen zu erreichen – mit dem Haus der Kommunikation bieten wir unseren Kunden die entsprechenden Spezialisten unter einem Dach und ganz in der Nähe.“

Esther Busch, Geschäftsführerin von Mediaplus in Köln, betont: „Der Standort NRW hat einen großen Bedarf nach einer inhabergeführten Full-Service Mediaagentur als Kontrapunkt zu den großen Netzwerken in der Region. Mediaplus Regio setzt außerdem den Trend der Zukunft neben Programmatic: Geo-Media und -Marketing bedient den Bedarf nach immer passgenauerer Zielgruppenansprache. Letztlich kommt kein Zielgruppen-Targeting mehr ohne die Berücksichtigung des Individuums und dessen Lebensraum aus. Die Summe der lokalen Maßnahmen wird zur nationalen Abdeckung.“

 

Thomas Bathelt, ebenfalls Geschäftsführer von Mediaplus in Köln, kündigt den Ausbau von Mediaplus Regio an: „Der Standort Köln wird Mediaplus Regio auch als Hub für die nationale und internationale Expansion dienen. Lokale Nähe ist für unsere Kunden nicht nur in Richtung ihrer Zielgruppen wichtig, sondern auch in der Zusammenarbeit mit ihrer Mediaagentur, deshalb wird Mediaplus Regio 2017 weitere Standorte eröffnen.“

Dominik Terruhn, Geschäftsführer von Plan.Net in Köln, sagt: „Wir freuen uns, das führende Leistungsspektrum der Plan.Net Gruppe in Deutschland nun auch mit einem schlagkräftigen Team am Standort Köln unmittelbar vor Ort anbieten zu können. Unser Anspruch ‚Creating Relevance‘ hat noch nie einen höheren Stellenwert gehabt als im aktuellen Zeitalter von Programmatic Advertising.“

Spezialkompetenzen am Kölner Standort, der aktuell mehr als 90 Mitarbeiter zählt, sind markenzentrierte Unternehmensführung, B2B-Kommunikation, Employer Branding, Interne Kommunikation, regionale Mediaplanung sowie alle Bereiche der digitalen Kommunikation – von SEO und Performance bis zu Display und Mobile. Zu den Kunden des Standortes gehören unter anderem Covestro, die Deutsche Telekom, die KION Group, Samsonite, Devolo, Pulmoll, Tee Gschwendner und Kyocera.

 

Das Eröffnungsevent

Rund 300 Gäste folgten der Einladung zur feierlichen Eröffnung des Hauses der Kommunikation in Köln. Neben zwei Fachvorträgen aus der Geschäftsführung des Standortes zu den Themen Programmatic Advertising und markenzentrierter Unternehmensführung, erklärte Hornbach-Marketingvorstand Karsten Kühn bei seinem Auftritt am Nachmittag gemäß dem Unternehmensmotto, dass „es immer was zu tun gibt“. Darüber hinaus unterhielt Konrad Beikircher mit rheinischem Kabarett, bevor Florian Haller, CEO der Serviceplan Gruppe, und Ronald Focken, Geschäftsführer der Serviceplan Gruppe, zum Abendprogramm überleiteten und das Wort an Wirtschaftsdezernentin Ute Berg übergaben.

Für Roter-Teppich-Flair sorgten ab 19 Uhr unter anderem die Fernsehmoderatorinnen Birgit Schrowange und Mara Bergmann sowie TV-Journalist und Filmemacher Andreas Dieck, die Schauspielerinnen Yvonne de Bark und Liz Baffoe, Ernährungswissenschaftlerin Dr. Alexa Iwan sowie Kunst-Expertin Dorothee Achenbach und Styling-Expertin Astrid Rudolph. Eine umfangreiche Bildergalerie finden Sie hier: sp-url.com/hdk-koeln-fotos

 

Über Serviceplan und das Modell „Haus der Kommunikation“

Mit 3.400 Mitarbeitern, 31 Standorten weltweit und einem Umsatz von 340 Millionen Euro ist die Serviceplan Gruppe die größte inhaber- bzw. partnergeführte und am breitesten aufgestellte Agenturgruppe Europas. Ihr Leistungsspektrum folgt der Vision „building best brands“ und umfasst alle Kommunikationsdisziplinen: Nach einem einzigartigen, komplett integriert aufgestellten Agenturmodell arbeiten Markenstrategen, Digitalexperten und Mediaprofis ebenso Hand in Hand wie CRM-, Content-Marketing-, Sales-, Social-Media- oder PR-Spezialisten. Dabei erfolgt der Auftritt der verschiedenen Bereiche schwerpunktmäßig unter vier Marken: Serviceplan, gegründet im Jahr 1970, steht ursprünglich für klassische Kommunikationsmaßnahmen, Plan.Net deckt den Bereich digitale Kommunikation ab, Mediaplus umfasst das Mediageschäft und Facit beschäftigt sich mit innovativer Marktforschung. Köln ist nach Berlin, Brüssel, Dubai, Hamburg, Madrid, Mailand, München, Lyon, Paris, Wien und Zürich der zwölfte Standort, der das vollständige Angebot der drei Agenturmarken unter einem Dach vereint.

 

Fotos unten: Impressionen aus dem Haus der Kommunikation und die Geschäftsführer (von links) Thomas Bathelt, Tobias Grewe, Esther Busch, Tobias Liu, Oliver Grüttemeier und Dominik Terruhn.

Fotos vom Eröffnungs-Event finden Sie hier in unserer Pressegalerie.

Contact

Florian Stemmler

Florian Stemmler
Corporate Communication & PR

+49 40 202288 8121

E-Mail: f.stemmler(at)serviceplan.com